Barbara Miller: eine ganzheitliche Ärztin rät…

  • welche Körperchecks wir machen und was wir dabei beachten sollten!
  • welche elementaren Nährstoffe wir regelmäßig testen und optimieren sollten!
  • wie wir richtig entgiften und unsere Darmflora wieder aufbauen können!
  • welche typischen Fehler bei veganer und Rohkost-Ernährung gemacht werden und wie man sie vermeidet!

barbara millerBarbara Miller ist Ärztin, spezialisiert auf ganzheitliche Medizin. Seit Jahren befasst sie sich mit der Auswirkung von pflanzlicher Rohkost auf die Gesundheit. Weitere Tätigkeitsschwerpunkte sind Energetische Therapien, die Arbeit mit Effektiven Mikroorganismen und den bioelektrischen Effekten bei Kontakt des menschlichen Körpers mit der Erde.
Physikstudium und frühere Tätigkeit in der Chirurgie helfen immer wieder, Probleme nicht ausschließlich aus der Sicht des „Alternativmediziners“ zu sehen.
Sie hat eine Privatpraxis in Berlin, leitet das Institut für Ganzheitliche Medizin am Königssee, das Workshops, Vorträge und begleitete Saftfastenkuren im Urlaub anbietet und ist Mitinhaberin des veganen Restaurants „La Mano Verde“.
Sie ist zudem Dozentin an der Akademie „Raw Workshop Events“ für ärztlich geprüfte Ernährungsberater in Berlin.

Ich behandle Ursachen, nicht Krankheiten. Die Schulmedizin ist häufig eine Symptommedizin – es werden nur die Symptome, nicht die Ursachen behandelt.
Mit meiner Medizin betrachte ich den Patienten als Ganzes, quasi aus der Ferne, um ein Gesamtbild zu erhalten, einschließlich Lebensgewohnheiten, bisherigen Erlebnissen und geerbten Eigenschaften und Merkmalen.
Es gilt, aus diesen Informationen die Ursache herauszufiltern, warum der Blutdruck hoch ist, die Bauchspeicheldrüse nicht mehr genug Insulin produziert, die Haut entzündet ist oder das Gewicht, trotz strenger Diät, nicht weniger wird.
Bluthochdruck nur mit Medikamenten zu senken ist als ob Sie das blinkende rote Warnlämpchen des Ölstandes Ihres Autos herausschrauben, weil es Sie nervt… Wenn man aber die Ursache beseitigt, geht das Lämpchen von alleine aus. Das gilt für sehr viele zivilisatorische Erkrankungen. Ich versuche den Krankheiten auf den Grund zu gehen und echte Heilung, wo möglich, herbeizuführen.“

www.praxis-am-koenigssee.de

Teilnehmerkommentare

Gestern hat mich Barbara Miller begeistert. Wenn ich in Berlin wohnen würde, wäre sie meine Hausärztin. Danke für die Infos.
Karen
Ich fand das Interview mit Barbara Miller extrem ansprechend durch ihre charismatisch natürlich-authentische Ausstrahlung gepaart mit ihrem Fachwissen, welches sie praktikabel und auf sehr sympathische und auch mal humorvolle Art transportieren konnte. Herzlichen Dank dafür!!!
Gabriele


Infos: www.millermed.de/veranstaltungen/

Schlüsselaussagen aus dem Lebensenergie-Konferenz-Interview:

Mit Rohkost-Ernährung:…..sieht um Jahre jünger aus, man fühlt sich um Jahre jünger. Inzwischen weiß ich auch, das wusste ich damals noch nicht, wenn man das Blut kontrolliert, dann kann man dieses zurückdrehen der Biologischen Uhr anhand von Laborwerten und klinischen Untersuchungen nachweisen.

…….Fettlösliche Vitamine sind ganz ganz wichtig. Das sind A, E, D und K. Das Vitamin D wird so langsam durch die Medien hochgepusht und es gerät so langsam ins Allgemeinbewusstsein, dass das wichtig ist.

Wenn wir dem Körper diese Nährstoffe im Überangebot zuführen, also in grünen Smoothies, in Säften, dann können wir die biologische Uhr zurückdrehen.

Die grünen Blätter sind das, wofür unsere Verdauungssysteme ausgelegt sind.

….es ist sinnvoll, einfach einmal so einen Basischeck zu machen, um zu sehen, wo läuft alles gut bei der Art von Ernährung, die ich habe, und wo sollte ich was tun.
Dann sollte man das, was man verändern will, versuchen zu verbessern. Dann nach sechs, acht Wochen, je nachdem wie groß die Defizite waren, noch mal kontrollieren. Und wenn man dann alles im Lot hat, wenn alles gut ist, lohnt es sich, einmal alle halbe Jahre, einmal im Jahr noch mal einen Check zu machen bei den Dingen, die wirklich bei der bestimmten Körperkonstellation ein Problem waren.

Vitamin D ist absolut essentiell, rate ich jedem kontrollieren zu lassen, und ich rate jedem zu versuchen, auf ein Level zukommen, der am oberen Ende vom Normbereich ist, weil die Normbereiche der Wissenschaft hinterherhinken.

Ich habe teilweise Patienten, die dann, wenn ich fetthaltige Vitamine ersetze, innerhalb von kürzester Zeit sagen: „wow, das ist ja Technicolor, das Gras ist ja viel grüner und die Orangen sind viel oranger, das ist ja irre“.
Die hatten über allem einen Grauschleier, das wirkt sich in den Molekülen, auf den Augenhintergrund aus, das wirkt sich in der Signalverarbeitung im Gehirn aus. Das wirkt sich auf alles aus; auf Empfinden, aufs Gemüt.

Ich habe Patienten, die sind chronisch depressiv seit Jahren, die Antidepressiva nehmen, die kriege ich innerhalb von Wochen runter von ihrem jahrelangem Konsum von Antidepressiva, nur weil ich ihre Vitaminwerte normalisiere. Klinische Depression ist in ganz vielen Fällen, ich sage nicht in allen Fällen, chronischer Vitaminmangel.

Das gesamte Transkript des Konferenzinterviews findet Ihr zusammen mit den Video-, Audio, und Schriftversionen aller Interviews im Konferenzpaket:

Bild: Lebensenergie Konferenz Komplettpaket

Zum Konferenz-Set mit allen Interviews
Werde Teil der Community!
Melde dich jetzt unverbindlich an und erhalte kostenlosen Zugang zu 4 Interviews und Vorträgen bisheriger Lebensenergie-Konferenzen (siehe unten), unseren Newsletter mit neuesten Infos, Artikeln und Tipps sowie automatischen Zugang zu zukünftigen Online-Konferenzen.
Wir freuen uns auf Dich!

Sei dabei! Bleib’ in Verbindung!

Erhalte regelmäßig die neuesten Infos!

Mit der Anmeldung bekommst du gratis Zugang zu zwei Interviews und zwei Vorträgen vergangener Lebensenergie-Konferenzen